30 - 09 - 2020

Fischelbach. Von Jens Gesper.

Rund 60 Besucher waren am frühen Sonntagabend in der Fischelbacher Kirche - ungewöhnlich wie die Uhrzeit war auch der Gottesdienst selbst. Dieser fand unter der Überschrift „Meet Me - to Praise 2.0“ statt. Geradeheraus auf Deutsch übersetzt: Triff mich - zum Preisen 2.0. Auch das braucht nochmal Erläuterungen: „Meet Me - to Praise“ so heißen die neuen gemeinsamen Lobpreis- und Singegottesdienste der Banfetaler Kirchengemeinde und des Hesselbacher CVJM, das 2.0 weist darauf hin, dass die Fischelbacher Veranstaltung jetzt die zweite ihrer Art war.

Vom Konzept her war der Gottesdienst wie der erste: Es gab zwar keine Predigt, dafür wurde umso mehr gesungen. Und zwar Lieder, auf denen noch nicht der Staub der Jahrhunderte liegt. Modernere Stücke, die ganz ohne Orgel wunderbar wirken. Doro Messerschmidt am E-Piano, Lukas Lang an der Gitarre, Michael Lingemann mit dem Cajón, Maren Gerhardt mit Geige und mit Stimme sowie Sängerin Birthe Becker-Betz luden als Band gemeinsam zum Mitsingen ein, ermutigten dazu. Kurze Geschichten zu den einzelnen Liedern, weshalb und wie diese ihren Weg in den Gottesdienst gefunden hatten, lieferten an diesem Abend immer wieder kleinere Denkanstöße, so dass sie in diesem Format ein guter Ersatz für die Predigt waren. Erläutert und übersetzt wurden an diesem Abend auch die Liedtexte, die in den meisten Fällen auf Englisch gesungen wurden. Nicht fehlen durfte der Segen, mit dem Thorsten Betz aus dem Bevollmächtigtengremium der neuen Kirchengemeinde Banfetal alle Gottesdienst-Besucher in die nächste Woche entließ.

Doch vor der neuen Woche gab es im Anschluss an den Gottesdienst noch die Möglichkeit zum gemütlichen Beieinander-Bleiben. Getränke und Knabbereien warteten in der Kirche auf ihre Abnehmer, Gesprächs-Themen fanden sich in dieser entspannten Atmosphäre im Handumdrehen. Und die Gottesdienst-Besucher kamen nicht nur aus dem Banfetal. Auch aus Bad Laasphe und sogar aus dem Hochsauerlandkreis, dessen Evangelische ebenfalls zum Wittgensteiner Kirchenkreis gehören, hatten sich Menschen auf den Weg nach Fischelbach gemacht. Eines der vielen Themen bei den Gesprächen, die unglückliche Doppelung des Termins mit einem fast gleichzeitig stattfindenden Jugendgottesdienst von Kirchengemeinde und CVJM in Feudingen. Die allgemein vollen Terminkalender führen zu solchen Überschneidungen. Doch das wird das nächste Mal so nicht passieren: Ein Gedanke in Fischelbach war jetzt, dass der nächste Lobpreis- und Singegottesdienst ja in der Feudinger Kirchengemeinde stattfinden könnte. Man werde das Gespräch suchen. Also, wenn alles gut geht, heißt es im Spätsommer im Oberen Lahntal: „Meet Me - to Praise 3.0“.

Fotos vom Gottesdienst gibt es auf der Homepage des Evangelischen Kirchenkreises Wittgenstein.

 

Die Losungen
Mittwoch, 30. September 2020
Ich glaube, auch wenn ich sage: Ich werde sehr geplagt.
Selig ist, wer Anfechtung erduldet; denn nachdem er bewährt ist, wird er die Krone des Lebens empfangen, die Gott verheißen hat denen, die ihn lieb haben.
Die neuesten Beiträge

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.